Fachschule für Sozialwesen Dresden

Ihre Ausbildung als Erzieher (m/w/d)

Die Inhalte der Ausbildung zum Erzieher (m/w/d) in Dresden

Die Ausbildung zum Erzieher an der Fachschule für Sozialwesen dauert drei Jahre und umfasst neben der schulischen Zeit (Bereiche und Lernfelder) auch eine berufspraktische Ausbildung von 33 Wochen. Die drei Praktika werden in verschiedenen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern absolviert. Als Ziele stehen die Ausprägung Ihrer erzieherischen Identität und Kenntnisse, praktisches Können, Werteorientierungen sowie ein erweitertes pädagogisches Verhaltensrepertoire im Mittelpunkt. Ein wichtiges Arbeitsinstrument stellt dabei unser individueller Ausbildungsplan dar.

Fachschüler werden befähigt, Verantwortung für die individuelle Förderung von Begabungen sowie den Abbau von Benachteiligungen zu tragen. Sie arbeiten bereits in der Fachschule in Teams, vervollkommnen ihre sozialen Kompetenzen, um später Kooperationen mit Eltern, Trägern und Gemeinwesen mitzugestalten. Möglichkeiten der Mitwirkung an Unternehmensentwicklung und Qualitätsmanagement sind ebenfalls Inhalte der Fachschulausbildung.

Bereiche und Lernfelder

Der Unterricht an den Semper Schulen findet während der Schulzeit in der Regel von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt und umfasst in der Ausbildung zum Erzieher 38 bzw. 40 Wochenstunden. Die Inhalte sind in hohem Maße miteinander verknüpft:

Berufsübergreifender Bereich

Berufsbezogener Bereich – Lernfelder

Wahlpflichtbereich und Wahlbereich

Zusätzlich und inklusive

Praktika

Die Ausbildung beinhaltet insgesamt 33 Wochen Praktikum in verschiedenen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern:

Schwerpunkte in der Ausbildung zum Erzieher in Dresden

Sprache, Bewegung und Kunst sind Ausdrucksformen.
Beziehungen zu anderen Menschen – insbesondere zu Bezugspersonen – sind das tragende Element in unserem Leben. Die Beziehungserfahrungen und -erinnerungen begleiten uns ein Leben lang und bestimmen unser Verhalten mit. In diesem Zusammenhang stellt die Art und Weise der Kommunikation das wichtigste Medium zur qualitativen Gestaltung von Beziehungen dar.

Erwachsene sind in allem, was sie tun, Vorbild und tragen damit eine große Mitverantwortung für die positive Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.

„Bewegung und Kunst gehören zum Alltag, bringen Ausgleich, halten gesund und machen Spaß.“ Diese Botschaft wollen wir vorleben und vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten finden.

In der Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher an der Fachschule für Sozialwesen in Dresden gibt es folgende Schwerpunkte: Sprache & KommunikationKunst und Bewegung.

Sprache und Kommunikation

Tägliche Kommunikation und Interaktion sind einfach und schwierig zugleich. Sie sind Fundament und Medium von Verständigung und Beziehungsgestaltung.

Dabei kommt es natürlich darauf an, was wir sagen, doch von größerer Bedeutung ist oft, wie wir etwas zum Ausdruck bringen. Wir kommunizieren bereits im Schulalltag wertschätzend und authentisch, was wir uns von unseren Fachschülern ebenfalls wünschen.

Im Unterricht setzen Sie sich deshalb unter anderem sehr konkret mit folgenden Themen auseinander:

 
 

Kunst

Kunst hinterlässt Eindrücke und stellt eine Möglichkeit dar, eigene Gedanken und Gefühle auszudrücken und mitzuteilen. Die erlebte bildnerische Form der Auseinandersetzung soll unsere Fachschüler für die künstlerisch-gestaltende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sensibilisieren und stärken.

Sie erproben grundlegende künstlerische und handwerkliche Techniken in den Bereichen der Malerei, Grafik, Plastik und im Layout, erleben und gestalten kreative Prozesse in der Gruppe. Dabei wird an den Entwicklungen im Kindes- und Jugendalter angeknüpft. So erarbeiten Sie sich ein Repertoire an Erfahrungen, Methoden und Techniken für Ihre berufliche Praxis. 

Bewegung

Kinder und Jugendliche brauchen selbst Freiraum für Bewegung, Spiel und Spaß. Erwachsene sind dabei in doppelter Verantwortung.

Zum einen sollen sie unseren Kindern diese Möglichkeiten schaffen und zum anderen diese Bewegungsfreude selbst vorleben. Sie sollen zeigen, dass Bewegung selbstverständlicher Teil eines jeden Tages ist, gesund hält und Spaß macht. Darum sind aktive, bewegliche Erwachsene gefragt.

Im Unterricht setzen Sie sich selbst aktiv mit verschiedenen Bewegungsformen wie Tanz, Theater, Sport und Spiel auseinander. Sie erfahren selbst Freude und erwerben ein umfangreiches Repertoire an Bewegungsformen für die tägliche Zeit mit Kindern und Jugendlichen.

Projekte während der Ausbildung zum Erzieher (m/w/d) an den Semper Schulen

Im Laufe der Zeit sind an unserer Fachschule für Sozialwesen schöne Arbeiten entstanden. Hier sehen Sie nur einige ausgewählte Beispiele aus dem Unterricht.

Gestalten einer Spielpuppe

Die Spielpuppen entstehen im Gestaltungsunterricht während der Ausbildung zum Erzieher und können z. B. im Kindergarten oder in einer Grundschule eingesetzt werden. Dozentin: Heike Wadewitz

Spielpräsentation

Im Lernfeld 5 präsentierten die Fachschüler der Fachrichtung Sozialwesen selbst ausgewählte Spiele.

Karrierechancen nach der Ausbildung zum Erzieher (m/w/d)

Erzieher sind qualifizierte Pädagogen und arbeiten hauptsächlich in Kindertageseinrichtungen. Aber auch andere Einrichtungen kommen als Arbeitsplatz infrage.

Hier finden Sie eine Liste mit einigen Beschäftigungsmöglichkeiten:

Nach der Ausbildung zum Erzieher sind eine weitere Qualifizierung zum Heilpädagogen oder ein sozialpädagogisches Studium an einer Fachhochschule möglich.

Durch unsere Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) besteht für Absolventen unserer Fachschule die Möglichkeit, dort einen verkürzten, berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Sozialpädagogik – Schwerpunkt Elementar- und Hortpädagogik zu absolvieren. Dazu finden auch Informationsveranstaltungen statt.

 
 

Fachliche Zusammenarbeit und Kooperationen mit Partnern der Fachschule für Sozialwesen

Fachliche Zusammenarbeit

Wir arbeiten bereits mit einigen unserer Praxispartner auch inhaltlich zusammen, um die Qualität unserer pädagogischen Ausbildung und die Begleitung unserer Fachschüler stetig zu verbessern. Es gibt Arbeitstreffen und gemeinsame pädagogische Weiterbildungen, in denen wir weiterführende Wege sowie Inhalte erarbeiten und letztlich gemeinschaftlich davon profitieren.

Zusammen können wir theoretische Grundlagen der Ausbildung mit dem Expertenwissen der Praxisanleiter an der Praxis ausrichten, damit alle Beteiligten weitere oder neue Möglichkeiten ressourcenorientierter Umsetzung finden.

Darüber hinaus sind wir mit verschiedenen Angeboten zur pädagogischen Fort- und Weiterbildung hinsichtlich unterschiedlicher Thematiken in Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (z. B. Praxisanleiterausbildung) unterwegs.

Sehr gerne kommen wir auch in Ihre Einrichtung, um im definierten thematischen und zeitlichen Rahmen Lösungen für Ihre Herausforderungen zu erarbeiten. Nehmen Sie dazu Kontakt zu uns auf.

Wir waren Partner im Bundesprojekt Lernort Praxis – Lernort Schule und stehen einerseits heute noch im intensiven Kontakt mit den teilnehmenden Einrichtungen und haben andererseits Kooperationen mit weiteren Kindertagesstätten aufgebaut.

Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde der Staatskapelle Dresden e.V.

Wir arbeiten mit der Gesellschaft der Freunde der Staatskapelle Dresden e.V. zusammen. Unsere Fachschüler betreuen an Sonntagvormittagen die Kinder der Gäste der Dresdner Staatskapelle, damit auch Eltern junger Kinder die Möglichkeit bekommen, die Konzerte zu besuchen.

 

Forum der beruflichen Perspektiven

Das Forum der beruflichen Perspektiven an unserer Schule findet jährlich statt.

Eingeladen werden Vertreter verschiedener Träger und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aus Dresden und dem Umland.

Ziel des Forums ist es, unseren Gästen die Möglichkeit zu bieten, sich mit unseren Fachschülern über das eigene Konzept und Angebote für Praktika sowie freie Stellen in der jeweiligen Einrichtung auszutauschen.

Der Zuspruch aller und die Teilnahme der zahlreich erschienenen Vertreter sowie Fachschüler sind jedes Mal groß. Vielen Dank für das Engagement aller Beteiligten.

Über das nächste Forum der beruflichen Perspektiven informieren wir Sie rechtzeitig.

Wir laden dazu Vertreter verschiedener Träger und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer Bereiche aus Dresden und dem Umland herzlich ein. Wenn Sie Interesse haben, Ihre Einrichtung bzw. Ihren Träger zu präsentieren, kontaktieren Sie uns bitte auch eigeninitiativ.

Individueller Ausbildungsplan für die Erzieherausbildung

… erstellt durch das Fachschulteam der Semper Schulen.

Die Begleitung von Fachschülern in der Erzieherausbildung ist eine anspruchsvolle Aufgabe für Lehrkräfte sowie Praxisanleiter.

Diese individuellen Entwicklungen zu unterstützen heißt, einerseits den Fachschülern Eigenverantwortung zu überlassen und andererseits den Fokus auf den Prozess der Entfaltung zu richten.

Unser individueller Ausbildungsplan ist das erprobte Ergebnis unserer fachlichen Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Lehrplanes und der Praxisbedarfe.

Er stellt eine Grundlage für die gemeinsame Arbeit zwischen Fachschule und Praxiseinrichtung dar.

Wir wollen Ihnen unsere Erfahrungen gerne zur Verfügung stellen. Über das Bestellformular können Sie die Broschüre (ISBN 978-3-00-060411-9) käuflich erwerben und für Ihre pädagogische Arbeit nutzen.

Folgende Kosten fallen an:

Bestellformular

* Pflichtfeld

Zugangsvoraussetzungen für die Erzieherausbildung an unserer Fachschule

Für die Ausbildung zum Erzieher an der Fachschule für Sozialwesen in Dresden brauchen Sie den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss und

Für die letzten beiden Punkte werden das freiwillige soziale Jahr und der Zivildienst angerechnet, sofern es sich dabei um eine sozialpädagogische Tätigkeit handelt.

Folgende Unterlagen benötigen wir beim Eignungsgespräch:

Weitere für den Start der Ausbildung notwendige Unterlagen:

Sie erfüllen alle Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Erzieher? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Nutzen Sie hierfür am besten direkt unser Online-Bewerbungsformular.

KONTAKT

Semper Fachschulen gGmbH

Fachschule Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik

Semperstraße 2
01069 Dresden

 

Schulleiterin

Dorit Kolodzej

Telefon: 0351 31981-60

Mail: kolodzej@semper-schulen.de

 

Sekretariat

Anne Klampfl

Telefon: 0351 3198110

Mail: klampfl@semper-schulen.de

 

Bewerbermanagement

Susen David

Telefon: 0351 319 81 11

Mail: s.david@semper-schulen.de

Termine
13.11.2021

Tag der offenen Tür

10 – 14 Uhr.

Wir laden Sie herzlich ein.

02.12.2021

Reflexionstag für Praxisanleiter